Sonntag, 2. Januar 2011

Meine Alpenabenteuer/Teil 6.

30. Oktober 2005 Mittenwald, Lautersee, Ferchensee, Kranzberg, Mittenwald


Wir springen nur so für heute in die Berge runter. Dagegen, daß wir schon Ende Oktober schreiben, ist das Wetter noch augezeichnet, es sind 20 Grad und die Sonne strahlt. Diesmal ist Mittenwald unser Ziel. Aus dem Dorf gehen wir auf einem gezeichneten Pfad Richtung Lautersee und Ferchensee los. Unsere Tour wird ca. 16 km lang. 



Die Landschaft hüllt sich in die Farben des Herbstes, das Laub der Bäume ist überwiegend schon runtergefallen. Der lange und eintönige Pfad schlängelt sich dem Bach folgend. Es wäre ein idealer Fahrradweg, da das Gelände fast immer flach ist und die Piste breit. Am Ende des Weges kommen wir zu dem auf einer Wiese stehenden Schloß Elmau an. Von hier gehen wir über einen steilen Pfad auf den Kranzberg. Insgesamst müssen wir nur geringe 391 Meter Höhenunterschied schaffen. Der Pfad ist nur am Anfang so steil, später wird ein langgezogener schlängelnder Forstweg daraus. Von dem 1391 m hohen Kranzberg öffnet sich ein breites Panorama auf Mittenwald, auf das Karwendel-Gebirge und auf das Isartal.


Das Wetter wirkt spätsommerlich und nicht oktoberisch. Bei der Hütte essen wir Wiener und trinken Radler dazu. Herrlich! Danach haben wir keine Lust noch einmal auf diesem ganz langen Weg zu laufen, deshalb gehen wir einfach talab über das Gras der Skipisten. Es war eine einfache Wanderung, es gab nicht zu viel Interessantes zu sehen, aber es war doch ein sehr schöner Tag, hundertmal schöner, als ob wir nur zu Hause an dem freien Tag gesessen wären.

4 Jahre später haben wir eine ähnliche Tour in dieser Umgebung genauso an einem schönen, sonnigen Spätherbsttag gemacht: 

30. September 2009 Klais, Kranzbach, Elmauer Alm

Hier gibt es eigentlich nicht viel zu erzählen, deshalb sollen die Fotos sprechen: 

Dörfchen Klais:




Hotel Kranzbach:


Unterwegs zur Elmauer Alm:
Herbstzeitlose:
Ich habe so mini Bach noch nie gesehen, hier aber durchschneiden hunderte von solchigen die Wiesen:
Ein Neugieriger:
Es hat "jemand" zerkaut:
Ob es giftig ist?:
Silberdistl:
Ist es eine Kreuzotter oder nur eine Blindschleiche?: 




Wir sind 5 Stunden lang, ca. 18-20 km marschiert, zum Schluß waren wir doch erledigt.

Dieser Eintrag ist hier auf ungaeisch zu lesen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen