Samstag, 18. Juni 2011

Slowenien_2011/6. Tag

10. Juni 2011, Freitag

Heute ist es halb bewölkt, halb sonnig, wir hoffen schon endlich auf schönes Wetter. Wir fahren heute zum Bled See, dort finden wir mit Erfolg kostenlosen Parkplatz und laufen dann zu Fuß um den See herum. Die Sonne scheint nicht richtig, aber trotzdem zählt dieser Tag als sonnigster von allen. Der See hat fabelhafte Farbe. 













Wir laufen ganz langsam herum, da ich sehr viel fotografiere und zum Schluß laufen wir auf einem Pfad zu der Burg rauf. Es ärgert uns ein bißchen, daß hier so teurer Entritt ist und dagegen kaum was zu sehen. 





Wir kommen dann auf der anderen Seite der Burg über eine neugebaute Treppenreihe runter. Unten treffen wir einen Eisverkäufer wo ich dem Eis nicht widerstehen kann. Ich bitte zwei Kugeln, aber die sind so groß, als vier wären und sehr lecker. Hier sind wahnsinnig viele Enten und Schwäne und auch viele Touristen die sie füttern und alles ist voll mit Vogelkot.  


Als wir in den Ort Bled zurückkommen, schauen wir dort paar Geschäfte an und essen ganz leckere Pizza. Die Sonne scheint schon richtig und wir möchten es ausnützen, so fahren wir zu dem Bohinj See zu spazieren. Unterwegs bringen wir unsere halben Pizzen noch nach Hause, die dann später unser Abendessen werden. Am Bohinj See spazieren wir dann nicht zu lang, aber die Umgebung gefällt uns sehr gut, hier könnte man einige gute Wanderungen machen oder mit dem Fahrrad um den See radeln. 

Eine von den Bushaltestellen, die mir so gut gefallen haben:





Dann fahren wir nach Hause und faulenzen nur.

Dieser Eintrag ist hier auf ungarisch zu lesen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen