Mittwoch, 27. Juni 2012

Die Budaer Burg mit Freunden

Am 17. Juni, Sonntag haben wir unseres Treffen mit unseren guten Freunden (die vor kurzem bei uns waren)  mit einem Spaziergang verbunden. Bei der sog. Gleitbahn (Budavári Sikló) mussten wir halbe Stunde lang in der tropischen Hitze in der Schlange stehen. Gerade haben wir die vier Tickets gekauft, als unsere Freunde angekommen sind und wir sind innerhalb paar Sekunden mit der Bahn zur Burg hochgefahren (900 HUF p. Person). Dort haben uns ganz viele Touristen und eine höllische (40° Grad) Hitze erwartet. Wir sind in dem Burgviertel 3 Stunden lang spaziert. Wir haben es alles schon so oft gesehen, und es war eine Qual in der Hitze, aber ich wollte für den Blog fotografieren. Wir haben wenigstens während unserem Spaziergang viel gesprochen und dann zu Fuß runtergekommen. 

der Tunnel (350 m) unter dem Burgberg

die Gleitbahn

Kettenbrücke und Basilika


und wieder der Turul Vogel









teuere Tischdecken für die Touristen



Die Matthiaskirche (ungar. Mátyás templom) ist die bekannteste Kirche der ungarischen Hauptstadt Budapest.  Sie ist als Teil des UNESCO-Welterbes eingetragen. 



Matthiaskirche





Die Fischerbastei (ungarisch Halászbástya) ist ein von 1895 bis 1902 errichtetes, neoromanisches Monument. Der Name stammt von einer Fischergilde, die im Mittelalter diesen Abschnitt der Stadtmauer zu verteidigen hatte. 





Fischerbastei

Staatsarchiv







Wir sind dann auf den Battyány tér (Platz) ins Vigadó Restaurant gegangen und haben sehr leckeres Mittagessen gehabt. (Adresse: 1011 Budapest, Markovits utca 4.) Ich kann das Restaurant nur empfehlen und der Ober war auch so nett und sprach gut deutsch.

Zwiebelcremesuppe im Brot







Nachher sind wir zu dem anderen Ehepaar, die im April auch bei uns waren, gefahren und bis Abend dort geblieben. Es war so ein schöner Tag. Ich fühle immer so, daß die Ungaren viel offener sind, als die Deutschen, daß wir irgendwie mit diesen Menschen so engen und herzlichen Kontakt haben, wie keine in Deutschland sind und sie werden mir furchtbar fehlen. 

Kommentare:

  1. Wow! Auch wenn du dort oben wohl fast zerschmolzen bist, bin ich froh, dass du dir die Mühe angetan hast. Die Fotos sind nämlich wirklich klasse und ich hab Lust auf Zwiebelsuppe! :D

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bei mir gibt es heute ausnahmsweise kein Mittagessen, da würde ich mir auch gerne mal das Süppchen holen.

      Löschen
  2. Da ist dir das Wasser bestimmt nur so runtergelaufen...aber klasse dass du es uns nicht vorenthalten wolltest. Die Bilder und Tour sind einfach wieder nur fantastisch!!! Macht richtig Lust auf Urlaub.

    Liebe Gruessle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nova, danke dir, aber ich habe es echt gerne gemacht (und dabei noch drei andere Menschen mitgeschleppt) :-)

      Löschen