Dienstag, 31. Juli 2012

Mit Feta und Tomaten überbackener Fisch

Ich nehme meistens das Alaska Seelachs Filet, was ich fast immer in dem Tiefkühlfach habe. 
Ich gieße in eine Glasform wenig Olivenöl, dann lege ich die aufgetauten Fischscheiben auf ein Brett und tue sie mit Zwiebelcreme einschmieren (aus Ungarn in der Tube oder wer sich dabei nicht tot weint, kann von einer großen Zwiebel mit dem Käsereiber genau die gleiche Konsistenz erreichen - oder wer es nicht kann, kann auch ganz dünne Zwiebelringe darauflegen). Dann kommt Salz, Pfeffer und wenig gerebelter Thymian darauf. Fische mit der eingewürzten Seite nach unten in die Form legen, und die obere Seite genau so würzen.  Runde Tomatenscheiben auf die Fische legen. Einen weicheren Fetakäse nehmen (nicht den fettigen Sorte, sondern welcher sofort auseinanderfällt), mit der Gabel zerdrücken und das Ganze damit bedecken, oben noch Oregano daraufstreuen und rein in den Backofen (Ober/unterhitze, 200 Grad, 40 Minuten). Mit Reis und Remoulade verzehren. Guten Appetit! :-)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen