Freitag, 24. Mai 2013

Barcelona - Güell Park

13. Mai 2013

Wir stehen hier jeden Tag um 8:15 Uhr auf und mögen für nichts keine Minute früher aufstehen. Erst haben wir vorgehabt, daß wir heute schon vor der Öffnung zur Sagrada Famila gehen, so müssen wir vielleicht nicht so lang in der Schlange stehen, aber schlafen ist schöner :-) und es wird was wird, wir bringen uns nicht um, um irgendwas unbedingt zu sehen. 

Als wir dort ankommen, steht die Schlange viel weiter hinten, als gestern Nachmittag, sogar fast bis zum Ende der zweiten Seite der Kirche. Wir sehen es paar Minuten an und denken, hier steht man heute 2-3 Stunden und diese Zeit haben wir nicht auszuschmeißen, also erneut gehen wir hier weg. 

Wir machen uns auf den Weg zu dem Parc Güell, auf der Karte scheint er doch nicht so wahnsinnig weit zu sein. Wir marschieren in der Carrer de Sardenya, in einer langen, leicht steil ansteigenden Straße ewig und ewig. Vorher kaufen wir noch in einer Baguetina gegenüber der Sagrada Familia ein großes Baguette, wo spanischer Schinken und Käse drin ist. Es schmeckt unbeschreiblich lecker! :-) 

Es dauert ca. eine dreiviertel Stunde bis wir dann schließlich durch sich schlängelnde Straßen zu einem oberen Nebeneingang des Güell Parkes ankommen. 








 

 



 

Auf dieser Terasse verteilen sich unglaubliche Menschenmassen und ich weiß jetzt schon, wenn wir da ankommen, werde ich um jedes Foto kämpfen müssen.


 




Nispero




Souvernierverkäufer bieten hier Kühlschrankmagnete und andere Sachen viel billiger an, als in der Stadt auf den Ramblas, aber sie müssen sich immer verstecken, die Polizei kommt und treibt sie hier weg.
Auf der großen Terasse warte ich wieder oft minutenlang auf ein Foto, trotzdem ist es fast unmöglich eins ohne fremde Menschen darauf zu schaffen.



 










Wir hören andauernd dieses typische Zwitschern der grünen Papageien, aber sehen können wir sie nur ganz selten beim Fliegen. Dann entdecken wir, daß sie Nester in den Palmenkronen gebaut haben und dort wohnen sie. Mit viel Geduld schaffe ich ein Paar zu fotografieren.








In dem unteren Teil des Parkes wird der Trubel immer mehr und mehr, daß man schließlich sich kaum mehr bewegen kann, so flüchten wir weg.





Kommentare:

  1. Also, wenn Du um jedes Foto kämpfen musstest, dann kann ich nur sagen...scheinst Du wohl gewonnen zu haben :)

    Toll, einfach nur toll !!

    Besonders diese ganzen Mosaikarbeiten gefallen mir... Das muss ich gleich mal meiner Frau per Link senden...Das gefällt ihr bestimmt!

    LG und schönes Wochenende
    Timur

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Timur, ich mag sehr diese komische Linien, Formen, bunten Durcheinander.
      Und hat es deiner Frau gefallen?
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich bin wie Timur einfach nur begeistert, und weiß auch schon wo mich mein Urlaub, wenn ich den dann habe bzw. das nötige Kleingelde dafür, hingeht....hopping aufs Festland und mir alles anschauen. Habe ja nun schon supertolle Inspiration^^

    Übrigens habe ich auch schon wieder einige Fliesenstücke gesammelt und mein Kopp rudert schon wieder *gg*

    Hab einen schönen Abend und liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gute Idee, reis nach Barcelona mal. Ohh, ich würde sogar nochmal dahin reisen, obwohl es mir das 3. Mal war.
      Fliesenstücke? Da bin schon sehr gespannt, was davon wird, aber es wird mir auf jeden Fall gafellen!! :-)
      Liebe Grüße, aus dem eikalten Deutschland

      Löschen
    2. öhhh, kalte Eier sind ja auch so kalt, wie hier jetzt, aber ich habe eiskalt gemeint. :-)

      Löschen
  3. Wunderschöne Bilder . Da sieht es jedenfalls wärmer aus , was man von hier leider nicht behaupten kann . Ein wenig Wärme und Sonnenschein könnten wir gebrauchen . Auf dem Brocken hat es sogar schon wieder geschneit . :( Noch einen schönen Urlaub und liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen