Mittwoch, 31. Juli 2013

Kurzer Fotobericht von Budapest - 2.

Budapest hat das Hochwasser im Juni auch betroffen, davon sieht man aber heute keine Spuren mehr, nur einige Baumstämme liegen am Ufer rum, (vermutlich) lustige Straßenkünstler haben einen bemalt: 




Ich habe mich mit einer Freundin getroffen, und weil ich zu früh daran war, bin ich zwei Haltestellen früher aus der Tram gestiegen, und spazierte auf dem Donauufer bis zum Treffpunkt. Diese Motive sind sehr typisch von jedem Tourist, und ich fotografiere sie auch immer wieder gerne:



Dieses Riesenrad steht seit 1-2 Monaten mitten in der Stadt, auf dem Erzsébet Platz.





Die Budaer evangelische Kirche, aus rotem Ziegel im französichen-romanischen Stil. Hier hat vor 10 Jahren eine meiner Freundinnen geheiratet.


Dann bin ich mit meiner Freundin auf die Margareteninsel gegangen, und wir saßen dort gute zwei Stunden auf einer Bank im Schatten und plauderten.

Der große Springbrunnen auf der Insel, welcher auf Musik "tanzt":




1 Kommentar:

  1. Sind auch wunderschöne Motive die festgehalten werden müssen. Danke dir dass du sie nochmal fotografiert und uns gezeigt hast.

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen