Sonntag, 17. November 2013

Ankunft - Fuerteventura

5. November 2013

Der 4-stündige Flug mit der Condor schien irgendwie viel schneller und qualloser :-) zu vergehen, als die Iberia Flüge von den letzten Jahren, mit Umstieg in Madrid. Na ja, die Zwischenlandung auf Lanzarote stehlt uns natürlich noch Zeit weg, aber es stört uns irgendwie auch nicht.

Um 15:10 landen wir auf Fuerteventura, alles geht flott. Wir mieten seit Jahren immer von der Firma "Autoreisen" auf den Kanaren den Mietwagen und bis jetzt ging es immer alles reibungslos, wir hatten nie was zum Beschweren. Diesmal auch nicht. Unser Autovermieter befindet sich unter der Partnerschaft mit dem Top Car. Das Einzige, was uns neu ist und nicht so ganz gefällt, man muß bei denen 200 Euro Kaution hinterlegen, was bei Autoreisen eigentlich nicht üblich ist. 

Draußen ist es heiß. Schnell bekommen wir unser Auto und sie wollen uns gleich mit dem Benzinanzeiger bescheißen, auf dem Blatt steht, daß es bis 3/4 voll ist, ist aber kaum ein bißchen über halb....

Ich schicke eine SMS unseren FeWo-Besitzern, daß wir losfahren, sie werden so dort auf uns warten. 

Das Landschaftsbild bildet nicht viel Unterschied zu Lanzarote, doch ist es hier etwas öder, flacher, karger, wenn es noch geht. Eine gute Straße führt nach Corallejo, wo unsere Unterkunft ist und die ganze Fahrt dauert kaum eine halbe Stunde. 

Als ich den Montana Roja erblicke (erkenne ich von den ganzen google earth Fotos), weiß ich, daß wir nach diesem stark erodierten, gut 300 m hohem Berg, sofort die Sandwüste antreffen werden und es erfüllt mich mit Aufgeregtheit. Ich habe noch zu Hause geplant diesen Berg zu besteigen, aber jetzt scheint er so mächtig zu sein und ich sehe nirgends einen Pfad, was darauf führen würde. 


Und wie gewusst, bald danach fängt eine 6 km lange Sandwüste an, die Dünenlandschaft von Corallejo. Wir beide haben noch nie so viel Sand auf einem Haufen gesehen und der Anblick des fast schneeweißen Sandes beeindruckt uns sehr. Ich kann durch die (noch nicht komplett verstaubte) Windschutzscheibe paar Schnappschüsse während der Fahrt schießen. 





Kommentare:

  1. Wunderschöne Landschaften. Freue mich auf die weiteren Bilder.

    Mersad
    Mersad Donko Photography

    AntwortenLöschen
  2. Kenn ich ;-)......wir waren auch schon dreimal da. Etwas öde ist´s da landschaftlich schon, ich hab aber ne Freundin da wohnen und die Kinder fandens immer super. Bin auch gespannt auf weitere Fotos......vielleicht erkenn ich ja noch mehr! LG Anne

    AntwortenLöschen
  3. Der untere Teil des Montana Roja erinnert mich an Baumwurzeln. Schaut wirklich gewaltig aus, dabei ist er doch wirklich nicht so hoch^^ Tolle erste Eindrücke liebe Flögi und ich bin genauso gespannt wie Mersad und Anne.

    Liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  4. Moin Nova...

    was für coole Landschaftsaufnahmen !! Sehr fein :)

    LG und einen tollen Wochenstart

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *grins*...ich bin zwar da aber nicht hier zuständig ;-)

      Kann dir aber nur zustimmen. Hat Flögi wieder klasse fotografiert.

      Löschen
  5. Ich habe erst meine Fotos nur ganz kurz durchgeschaut, es sind 1.041 Stücke nämlich :-) Zu meinen Verhältnissen sogar wenig :-) aber nur weil der Urlaub nur 11 Tage hatte :-)
    Liebe Grüße an Euch Allen

    AntwortenLöschen