Freitag, 27. Mai 2011

Gefüllte Paprika

für 8 Paprikaschoten = für 4 Personen

600 g Hackfleisch
1 Teebecher voller Reis
Gewürze nach Geschmack, ich nehme: Knoblauchpulver, Pfeffer, Basilikum, Majoran
Tomatenmark und mindestens 4 Packungen flüssige Tomaten im Tetrapack oder was man mag zu einer Tomatensuppe zum anfertigen
1 TL Salz
1 TL Zucker zu der Suppe

8 Stück gelbe (ungarische, spanische oder griechische) Spitzpaprika nehmen (keine anderen, es ist wichtig wegen dem Geschmack), sie waschen, und mit einem spitzigen Messer um den Strunk herumschneiden und dann ihn in einem Stück herausheben und Kerne auskratzen, ausspülen.
Das Hackfleisch mit den Gewürzen und mit dem Becher rohen Reis gut zusammenmischen und die Mischung in die Paprikaschoten reinfüllen (bzw. fest reinstöpseln). 
Nach Gewohnheit (ich bin oft faul und nehme paar Packungen Tomatencremesuppe, oder mache eine Suppe einfach vom Tomatenmark) 2 Liter Tomatensuppe machen und die gefüllten Paprikaschoten in der Suppe ca. 30 Minuten lang kochen. Dann ist es schon fertig und man ißt am besten Weißbrot dazu. 






Ich mag diese weichgekochte Paprika nicht essen, ich werfe sie weg, und zerdrücke dann mit Gabel die Hackfleischmischung und schöpfe darauf Suppe, dann esse ich sie mit Brot. Die richtige Paprika ist sehr wichtig für den guten Geschmack!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und ich bemühe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Da ich keine Möglichkeit gefunden habe, hier der neuen DSGVO durch einfaches Setzen eines Häkchens zu entsprechen, gilt in meinem Blog folgendes: Indem du mir einen Kommentar sendest, erklärst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.